Riso

Das umweltfreundliche Druckverfahren mit Sojatinte

JAPAN 1958

Die Risographie ist ein Schablonendruckverfahren ähnlich dem Siebdruck - eine digitale Siebdruckmaschine. Das Verfahren wurde 1958 von von der japanischen Firma Riso entwickelt, woher es seinen Namen hat.

 

KEIN OZON

Die Farbe wird ohne Anwendung von Hitze und Chemie auf das Papier gedruckt. Die Tinte ist ein Wasser-Ölgemisch auf Sojabasis und die Printmaster sind aus Hanfblattfasern. Da der Tinte keine Lösungsmittel zugefügt werden, braucht die Tinte Zeit in das Papier einzudringen und kann so etwas abreiben. Daher stammt auch der Name „hungriges Papier“. Weil der Risograph mit Tinte statt mit Toner arbeitet, wird kein Tonerstaub produziert und es wird kein gesundheitsschädliches Ozon freigesetzt.



 

TOLLE SONDERFARBEN

Der Risograph begeistert durch sein tolles Druckbild, welches bei mehrfarbigen Drucken ganz leicht verschoben ist und dadurch seinen eigenen Charme hat. Die Volltonfarben sind eine Freude, besonders die Sonderfarben Metallic Gold und das fluorizierende Pink und Orange. Ausgezeichnet mit dem Energy-Star ist die Risographie das umweltfreundlichste digitale Druckverfahren.

WO KANN ICH DRUCKEN?

© 2020 by Hungry Paper